Leitbild

Die LEB ist eine Landesorganisation der Weiterbildung nach dem rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetz für die Bevölkerung im ländlichen Raum. Ihr Auftrag umfasst organisiertes Lernen in den Bereichen der allgemeinen, politischen und beruflichen Weiterbildung, die dem ganzen Menschen, seinen persönlichen, beruflichen und gesellschaftlichen Bedürfnissen, dient. 

Der Auftrag wird insbesondere verwirklicht durch 

  • die Förderung und Koordination von Maßnahmen der Weiterbildung ihrer Mitglieder und deren pädagogische und organisatorische Unterstützung
  • die Durchführung von Bildungsmaßnahmen im ländlichen Raum
  • die Durchführung von Schulungen für Multiplikatoren und ehrenamtlich tätigen Personen. 

Die Veranstaltungen der LEB sind grundsätzlich für jede Person ohne Rücksicht auf politische, religiöse oder weltanschauliche Zugehörigkeit sowie Abstammung, Nationalität, gesellschaftliche oder berufliche Stellung zugänglich.

Die LEB wurde 1973 gegründet. Vereinszweck war die Weiterbildung und die Durchführung von Bildungsmaßnahmen im ländlichen Raum zu fördern.

Unsere Bildungsarbeit findet in enger Kooperation mit unseren Mitgliedern statt. Typisch für die Leb ist die Zusammenarbeit von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen. Diese Zusammenarbeit verknüpft sichtbare Präsenz und von Herzblut getragenes Engagement im Dorf mit struktureller Arbeit in den Geschäftsstellen der Leb-Zentrale und der Mitgliedsverbände.

Gemeinsam mit den anderen staatlich anerkannten Landesorganisationen der Weiterbildung in Rheinland-Pfalz engagiert sich die Leb für

  • Bürgernähe und Flächendeckung
  • Professionalität und Vielfalt
  • Bedarfsnähe und Umsetzungsstärke
  • eine gemeinsame Interessenvertretung der rheinland-pfälzischen Weiterbildungsträger.

Wesentlich für die LEB ist die Orientierung zum ländlichen Raum. Eine wichtige Herausforderung besteht darin, Teilhabe und Chancengerechtigkeit auch im ländlichen Raum zu gewährleisten. Die Digitalisierung leistet hier einen wichtigen Beitrag für die Erreichung dieses gesellschaftspolitischen Ziels.

Unsere Angebote richten sich an Kursleiter*innen zur Stärkung der Lehrkompetenz, An die ehrenamtlichen Vorsitzenden und Geschäftsführer*innen und an alle, die sich für unsere Angebote interessieren.

Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung - MASTD

Mit der Konstituierung des 18. rheinland-pfälzischen Landtags am 18. Mai 2021 wurde auch die Landesregierung neu und mit veränderten Ressortzuschnitten gebildet.

Die Weiterbildung befindet sich nun im MASTD, dem Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung. Der Minister ist Herr Alexander Schweitzer und der Staastsekretät ist Herr Fedor Ruhose.

https://mastd.rlp.de/de/unsere-themen/weiterbildung/

Das Land fördert die LEB durch Gewährung einer Grundförderung und einer Angebotsförderung für die Planung und Durchführung von Maßnahmen der Weiterbildung.

Davon profitieren auch die Leb-Mitglieder, denn ein großer Teil der Landesmittel für die Leb fließt in die Bezuschussung von

  • Unterrichtsstunden,
  • Sondermaßnahmen und
  • pädagogischen Fachkräften.

Die damit verbundene Erfassung und Dokumentation von Daten macht die Leb zu einer serviceorientierten Schnittstelle zwischen den Veranstaltern der ländlichen Erwachsenenbildung und dem Weiterbildungsministerium.

Die Leb ist als gemeinnützig anerkannt.

Modellprojekte der LEB

Das Land kann nach Maßgabe des Landeshaushaltsplans dem Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e. V., den anerkannten Volkshochschulen, den anerkannten Landesorganisationen sowie den ihnen angehörenden Einrichtungen Zuwendungen für Modellprojekte, Schwerpunktmaßnahmen und Investitionen im Bereich der Weiterbildung gewähren.

Schwerpunktmaßnahmen im Sinne des Absatzes 1 Satz 1 Nr. 1 können insbesondere Maßnahmen der Weiterbildung zur Förderung der Gleichstellung von Frau und Mann, zum Nachholen von Schulabschlüssen, zu aktuellen Themen im Bereich der politischen Bildung, für bildungsbenachteiligte Zielgruppen und für das Weiterbildungspersonal sein.

 Hier finden Sie die aktuellen Modellprojekte der LEB.

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle der Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz e.V.
ist in der Burgenlandstr. 7 in 55543 Bad Kreuznach. Tel: 0671 79 61 22 66; info@leb-rlp.de

Simone Bopp – Geschäftsführung & Pädagogik

Dr. Gregory Mohr – Digitale Weiterbildung

Regina Heide – Kommunikation & Büromanagement

Vorstand

Als Vorstand wurden von der Mitgliederversammlung gewählt:

1. Vorsitzender: Ingo Steitz

Stellvertretende Vorsitzende: Ilse Wambsganß und Hans-Willi Knodel

Leb-Mitglieder

Die  „Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung e.V.“ hat zehn Mitglieder, deren Weiterbildungsbelange sie vertritt.

Es handelt sich um die rheinland-pfälzischen Verbände der Landfrauen, der Bauern und Winzer, der Landjugend, der landwirtschaftlichen Fachbildung, die Landwirtschaftskammer und die Deutsche Lehranstalt für Agrartechnik (DEULA).

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Impressum